Warum arbeite ich gerne an einer christlichen Schule?

„Ich fühle mich wie auf einer christlichen Freizeit!“ Diese Wahrnehmung teilten einige Schüler auf der Studienfahrt der Q2 (2. Qualifikationsphase der Oberstufe) nach Garmisch-Partenkirchen.

Der Eindruck ist nachvollziehbar: Es gab Lobpreis am Lagerfeuer, Schülerandachten beim Abendprogramm und fröhliche Gemeinschaft bei vielen Aktivitäten. Schon im Vorfeld der Fahrt konnten wir Gott ganz bewusst miteinbeziehen: Als ein Corona-Fall zwei Wochen vor der Abreise die Fahrt bedrohte, konnten wir Gott im Gebet um Rat und Hilfe fragen. Auch unterwegs und vor Ort spürten wir Gottes Segen: Viele Erlebnisse waren besonders schön, dass Miteinander ausgesprochen offen und freundlich und auch die gesamte Reise-Logistik funktionierte trotz der Umstände erstaunlich gut.

Als begleitende Lehrer spürten mein Kollege Herr Ferderer und ich auf der Studienfahrt mehr noch als im Schulalltag, wie besonders, wohltuend und chancenreich es ist, in einem christlichen Umfeld das Schulleben inner- und nun auch außerhalb des Unterrichts zu gestalten.

Dennoch ist eine Klassen- oder Studienfahrt an einer christlichen Schule nicht mit einer christlichen Freizeit gleichzusetzen. In Gesprächen auf den langen Busfahrten war auch Raum für Zweifel und Fragen. Zudem gab es auf dieser Schul- und Bildungsreise natürlich auch erlebnispädagogische oder geschichtliche Aktivitäten wie Kletterwald oder ein Gedenkstättenbesuch im ehemaligen Konzentrationslager Dachau. Christliche Schule soll nicht bedeuten, dass der persönliche Glaube vorausgesetzt oder gar eingefordert wird. Ebenso wenig wollen wir die Natur, Gesellschaft und Geschichte des Landes, in dem wir leben, ausblenden. Doch es ist unglaublich wertvoll, all dies im Rahmen des christlichen Glaubens zu tun, zu reflektieren und zu erleben. Wenn dann dabei gelegentlich ein Hochgefühl wie auf einer Freizeit entsteht, ist das umso schöner...

Sebastian Lüling
Fachlehrer für Englisch und Geschichte

 
Beratungslehrer der Q2 von links Michael Ferderer

Beratungslehrer der Q2 von links Michael Ferderer

FES Minden
Menü
Unsere Kitas und Schulen

© 2021. FES Minden. Alle Rechte vorbehalten. 
ImpressumDatenschutzerklärungLogin

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok