Profil des Gymnasiums

Wir sind eine STAATLICH ANERKANNTE ERSATZSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT, die als evangelische Bekenntnisschule Ausbildung und Erziehung nach christlichen Maßstäben anbietet.

Das JUNGE GYMNASIUM der Freien evangelischen Schulen in Minden besteht seit 2010 als Halbtagsschule, wird zurzeit zweizügig geführt und stellt eine sehr gute Alternative zu den staatlichen Gymnasien dar.
Als staatlich anerkannte Ersatzschule sind wir verpflichtet, den Lehrplan des Landes zu unterrichten. So folgt der Unterricht den Richtlinien und Lehrplänen des Landes NRW. Gleichzeitig sind wir als anerkannte Bekenntnisschule verpflichtet, im Unterricht unser Bekenntnis sichtbar werden zu lassen.

DIE SCHULE IST FÜR SCHÜLER ALLER KONFESSIONEN, RELIGIONEN UND NATIONALITÄTEN OFFEN, deren Eltern unser Erziehungskonzept akzeptieren und mittragen wollen.
UNSER JUNGES UND ENGAGIERTES KOLLEGIUM besteht aus gut ausgebildeten staatlich anerkannten Lehrkräften verschiedener evangelischer Landes- und Freikirchen. Alle Mitarbeiter sind Christen. Der christliche Glaube ist nicht nur eine Kopfsache, sondern wird als ganzer Mensch erlebt. Nur dadurch können Überzeugungen wachsen, die dann auch handlungsleitend werden. Um das zu ermöglichen, LEBEN WIR GLAUBEN IM ALLTAG. Wir starten den Tag immer mit einer Lehrerandacht, pflegen gemeinsame Gebetszeiten im Werk und haben regelmäßig geistliche Rüstzeiten und Impulstage. Diese Kombination aus schulischer Begleitung, gemeindlicher Anbindung und persönlichem Glauben ermöglicht es uns, dass unser Kollegium den christlichen Glauben im Alltag lebt. Dies wird u.a. an die Schüler in morgendlichen Andachten und Gebetszeiten, regelmäßigen Schulgottesdiensten und in persönlichen Gesprächen vermittelt. Auch unsere (sozial-)pädagogische Begleitung in Konfliktfällen und bei Erziehungsfragen ist dadurch geleitet.

UNSERE BEIDEN NEUEN SCHULGEBÄUDE MIT MODERNER AUSSTATTUNG auf hohem technischem Niveau schaffen eine ansprechende und interessante Lernatmosphäre für unsere Schüler. Dazu gehören mit digitalen Bildschirmen ausgestattete Klassenräume (ab Jahrgang 6), ein eigenes Lernhaus für die Schüler der 5. Klassen, unsere moderne Dreifach-Sporthalle und ein großes Außengelände mit unterschiedlichen Bewegungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler. Für die Oberstufenschüler stehen eigene Aufenthalts- und Arbeitsbereiche zur Verfügung.

ANGEBOTE ZUR FÖRDERUNG UND FORDERUNG werden für die Klassen 5 und 6 bereit gestellt um unsere Schüler gut durch die Erprobungsstufe zu begleiten. Dazu steht eine breite Auswahl an Angeboten für den Nachmittagsunterricht und die tägliche Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung. Dies wird durch unseren Schulsozialpädagogen organisiert.
Für die Jahrgänge 6 und 7 werden Förderkurse in Deutsch, Mathematik und Englisch am Nachmittag angeboten. Schüler und ihre Eltern haben die Möglichkeit, entsprechende Kurse für ein Halbjahr zu wählen. Die Betreuung wird von qualifizierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und der Oberstufe geplant und durchgeführt. Unsere Kollegen begleitet die Schüler in diesem neuen und herausfordernden Tätigkeitsfeld.
Für Schülerinnen und Schülern, die - bei grundsätzlich positiver Arbeitshaltung - herausragende individuelle Stärken zeigen, bieten wir individualisierte Lernwege im Sinne des Drehtürmodells an. Dabei wird besonders begabten und leistungsstarken Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, ihre Klasse für einzelne Stunden zu verlassen und stattdessen am Fachunterricht der höheren Jahrgangsstufe teilzunehmen.
Auch haben wir bereits einige wenige Schüler, die am Projekt „Studieren ab 15“ teilnehmen. Die Schüler besuchen parallel zum Schulunterricht Vorlesungen und Seminare an der Universität Bielefeld.

SPRACHENFOLGE
Zusätzlich zu Englisch ab Jahrgang 5 bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern als Fremdsprachen ab Jahrgang 7 wahlweise Französisch oder Latein an. Ab Jahrgang 9 folgt Spanisch. In der Oberstufe kann auch Russisch gewählt werden. Sprachenfolge am Gymnasium

Unser Angebot an „MINT-Fächern“ offeriert mit Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik eine ausgewogene Mischung an naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Unser breites Angebot für die Oberstufe bietet unter anderem auch kleine Kursgrößen.

Dank der engen KOOPERATION MIT DER GESAMTSCHULE und der Unterbringung beider Schulen am gleichen Standort, sind Schulwechsel in der Erprobungsstufe möglich, ohne dass ein Ortswechsel nötig wird.

Abgerundet wird unser Profil von einem betriebsinternen FES-CAFÉ als auch einem eigenen, kostenlosen BUSUNTERNEHMEN, das die Schülerinnen und Schüler sowohl zur Schule abholt, als auch wieder nach Hause bringt.

WARUM GIBT ES DIE FES MINDEN?

  1. In der FES Minden sollen sich kompetente Persönlichkeiten entwickeln, die sich mit dem Ewigkeitsbezug ihres Lebens auseinandergesetzt haben und denen ihre Verantwortung vor Gott und Mitmenschen bewusst ist.
  2. Die FES Minden will dazu beitragen, dass profilierte Persönlichkeiten mit christlich gelebter Überzeugung unsere Gesellschaft prägen.

Kontaktdaten und Ansprechpartner

Gymnasium
Evangelische private Ersatzschule in freier Trägerschaft

Kingsleyallee 5
32425 Minden
Telefon 0571 / 38860-0
Telefax 0571 / 38860-199

Mailkontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.fes-minden.de​

Carsten Pieper - Schulleiter -
Dr. Simone Elsanowski - Stellvertretende Schulleiterin -
Eduard Reimer - Geschäftsführer –

FES Minden
Menü
Unsere Kitas und Schulen

© 2021. FES Minden. Alle Rechte vorbehalten. 
ImpressumDatenschutzerklärungLogin

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok